Asbestarbeiten sollten immer von einem zertifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden.

Was kostet eine Asbestentsorgung?

  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Was kostet eine Asbestentsorgung?
Bewerbung | 87893452345

IGUTEC Zertifizierter Fachbetrieb für Asbestsanierung und Asbestentsorgung

Zertifizierter Fachbetrieb

TRGS 519 geprüft

Ausgebildete Mitarbeiter

Regelmäßige Fortbildung

Bewerbung | placeholder

Was kostet eine Asbestentsorgung?

Wer seine alte Immobilie in Schuss bringen möchte und eine Renovierung plant, könnte unter den Böden oder Badezimmerfliesen plötzlich auf asbesthaltige Baustoffe stoßen. Denn früher wurde Asbest in der Bauindustrie häufig in verschiedenen Bereichen eingesetzt bis man in den 1990er Jahren herausfand, dass es sich um ein giftiges Material handelt. Wer mit dem Thema bislang keine Berührungspunkte hatte und sich damit erstmals auseinandersetzen muss, sollte unbedingt ein paar wichtige Dinge über Asbest wissen.

Eine Asbestentsorgung auf eigene Faust durchzuführen kann nicht nur gesundheitsschädlich, sondern auch strafbar sein. Auch wenn die Kosten für eine Asbestentsorgung hoch ausfallen können, haben Sie bei diesem Vorhaben leider kaum eine Alternative. Damit Sie Ihre Gesundheit und die Umwelt schützen, sollten Sie asbesthaltige Materialien nur von erfahrenen Asbestprofis entsorgen lassen. In diesem Ratgeber erfahren Sie mit welchen Kosten Sie für den Ausbau und die Entsorgung von Asbest rechnen müssen.

Asbest entsorgen: Diese Kosten fallen an

Der Umgang mit Asbest ist mit besonderen Herausforderungen verbunden, weshalb Sie sich im Klaren darüber sein sollten, dass die Kosten für die Asbestentsorgung weitaus höher ausfallen können, als dies beispielsweise bei einer üblichen Haushaltsentrümpelung der Fall ist. Nachdem asbesthaltige Baumaterialien nicht einfach aus dem Fenster in den Container geworfen werden dürfen, sondern sorgsam verpackt werden müssen, erfordern die Arbeiten mehr Zeit. Die Kosten für die Asbestentsorgung hängen außerdem von weiteren diversen Faktoren ab, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Leistungsart

Wie hoch Ihre Rechnung am Ende ausfällt, hängt zunächst von der gewünschten Leistung bei der Asbestfirma an. Wenn Sie die Demontage und Entsorgung von ein paar alten Eternit-Blumenkästen wünschen, wird Ihre Rechnung nicht so hoch ausfallen als bei einem asbestbelasteten Garagendach. Hinzu kommt, dass Sie über die Asbestfirma eine Neueindeckung durchführen lassen können, die weitere Zusatzkosten für die Handwerkerstunden und das neue Material mit sich bringen. Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, welche Arbeiten die Firma für Sie übernehmen soll und welche Leistungen Sie ggf. später selbst ausführen möchten.

Transportkosten

Die An- und Abfahrt gehört zu den klassischen Kostenfaktoren einer jeden Asbestentsorgung. Damit die Transportkosten nicht unnötig hoch ausfallen, lohnt sich dafür auf jeden Fall ein regionaler Anbieter. Bedenken Sie außerdem, dass in den Transportkosten nicht die tatsächlichen Entsorgungskosten bei der Deponie inbegriffen sind. Hierbei handelt es sich um einen separaten Kostenblock, den wir Ihnen unter den Deponiekosten zusammengefasst haben.

Art und Menge des Materials

Ein wesentlicher Kostenfaktor liegt in der Art des Baustoffes. Nachdem es unterschiedliche Asbestarten gibt, können die Kosten für die Asbestentsorgung stark variieren. Das hängt unter anderem vom jeweiligen Herstellungsjahr ab. Dies ist am Beispiel von Eternitplatten wie folgt zu erklären: Platten, die nach 1993 verbaut wurden, enthielten keine Asbestfasern mehr und fallen nicht unter Sondermüll, sondern zählen zum Bauschutt. Alle Eternitplatten, die vor diesem Zeitraum zum Einsatz kamen, sind aufgrund des Gefahrenstoffes als Sondermüll einzustufen, für die bei der Deponie höhere Entsorgungskosten anfallen.

Schutzmaßnahmen

Der Umgang mit asbesthaltigen Materialien erfordert die richtigen Schutzmaßnahmen – alles andere ist für Mensch und Umwelt schädlich. Neben der notwendigen Schutzbekleidung, wie Schutzanzug, Handschuhe und Sicherheitsbrille, muss Asbest in sogenannten Big Packs sorgfältig verpackt und transportiert werden. Diese Materialien sind bei der Asbestentsorgung unumgänglich und werden in der Regel von der Asbestfirma bereitgestellt. Für jeden Auftrag müssen neue unbelastete Schutzmaßnahmen zum Einsatz kommen, die das Unternehmen im Angebotspreis einkalkuliert.

Containermiete

Für die Lagerung und den späteren Abtransport muss die Asbestfirma im Rahmen der Asbestentsorgung Container anmieten. Je nach Umfang Ihres Asbestprojektes können diese kleiner oder größer ausfallen. Der kleinste Container verfügt über ein Füllgewicht von 3 Kubikmetern, größere Container können locker 12 Kubikmeter beinhalten. Die Größe entscheidet über die Kosten, die Ihnen in Rechnung gestellt werden. Je nach Anbieter kann die Containermiete im Angebotspreis einberechnet oder als eigenständiger Kostenblock aufgeführt sein. Ein Vergleich kann sich hier definitiv lohnen.

Deponiekosten

Die Asbestentsorgung erfolgt bei der nächstgelegenen Deponie in Ihrer Region. Da es sich bei der Entsorgung von Asbest um Sondermüll handelt, liegen die Preise hierbei zwischen 150 und 500 Euro je Kubikmeter. In Abhängigkeit von der jeweiligen Region und der zu entsorgenden Asbestart ist die Preisspanne entsprechend groß ausgelegt. Unterschätzen Sie dabei nicht das Füllgewicht. So ist beispielsweise asbesthaltige Isolierwolle in der Regel meist günstiger als Wellasbest – die Menge kann allerdings die Kosten schnell in die Höhe treiben. Die folgende Tabelle kann Ihnen bei der Einschätzung der Kosten einen groben Überblick geben:

Containergröße Entsorgungskosten
3 m³ ca. 800 EUR
5 m³ ca. 1.300 EUR
10 m³ ca. 2.600 EUR

Gerüstkosen

Im Falle einer Asbestsanierung von Garagen- oder Hausdächern ist das Aufstellen eines Gerüstes erforderlich. Im Vergleich zur Demontage von asbesthaltigen Fußböden ist dies mit einem größeren Aufwand und somit mit höheren Kosten für die Gerüstmiete verbunden. Damit der Asbest keine Gefahr für Ihre unmittelbare Nachbarschaft und die Umwelt darstellt, muss Ihr Dach mit einer Folie überdeckt werden, welches Ihnen ebenfalls in Rechnung gestellt wird. Bedenken Sie außerdem, dass mit der Asbestsanierung Ihres Daches Sie im Anschluss ein neues Dach benötigen, wofür Sie neues Material und entsprechende Manpower benötigen. Viele Asbestunternehmen verfügen häufig über ausgebildete Dachdecker, die Ihnen diese Leistung aus einer Hand anbieten können, weshalb die Gesamtkosten dafür günstiger ausfallen können.

Weitere Zusatzkosten

Je nachdem in welchem Umfang die Asbestentsorgung in Ihrem Fall ausfällt, müssen Sie damit rechnen, dass Sie während der Arbeiten nicht in Ihrer Immobilie wohnen können. Da es sich bei Asbest um ein gesundheitsschädliches Baumaterial handelt, für das man Schutzkleidung benötigt, können Sie nicht einfach ins Nebenzimmer Ihres Hauses umziehen. Klären Sie daher mit der jeweiligen Asbestfirma ab, wie lange die Arbeiten andauern werden und sorgen Sie in diesem Zeitraum für eine Alternativunterkunft. Wenn Sie nicht bei Freunden oder Verwandten kurzzeitig unterkommen können, müssen Sie im äußersten Fall weitere Kosten für eine Unterbringung einkalkulieren.

Beispielrechnung: Kosten für eine Asbestentsorgung

Die Besitzer einer aus den 1960er Jahren stammenden Immobilie stoßen bei der Renovierung auf eine asbesthaltige Dachisolierung mit einer Größe von ca. 100 m². Sie holen sich ein unverbindliches Angebot für die Beratung, Demontage und Entsorgung des Asbests bei einem lokalen Anbieter ein. Dieser stellt Ihnen im Angebot eine An- und Abfahrt in Höhe von ca. 80 EUR in Rechnung. Die Gerüstmiete und die Folienabdeckung betragen zusammen rund 1.000 EUR. Der Ausbau und die Entsorgung des Asbests beinhalten etwa 7 Tonnen Sondermüll, die mit weiteren 5.200 EUR veranschlagt werden. Die Gesamtsumme für den Auftrag inklusive Asbestentsorgung beträgt insgesamt ca. 6.280 EUR.

Sind Sie beim Renovieren zufällig auch auf Asbest gestoßen und benötigen ein unverbindliches Angebot für die Asbestentsorgung? Dann kontaktieren Sie die Asbestprofis noch heute! Wir beraten, sanieren und entsorgen asbesthaltige Materialien in Ihrer Umgebung und erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bewerbung | Asbestprofis Team

Beratung & Angebot

Sie möchten Asbest fachgerecht und sicher entsorgen lassen? Bei Asbestprofis sind Sie genau richtig. Wir sind ein zertifizierter Fachbetrieb nach TRGS 519 für die Asbestsanierung und Asbestentsorgung

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses unverbindliches Angebot für Ihre Asbestsanierung bzw. -entsorgung. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Walter Gierlinger
Telefon: 08075 914751
E-Mail: kontakt@asbestprofis.de

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen eine sichere, schnelle und professionelle Asbestentsorgung an.

  • Asbestsanierung
  • Asbestdemontage
  • Asbestentsorgung
  • Asbestbodensanierung
  • Asbestkleber entsorgen
  • Eternitplatten entsorgen

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Eine Asbestentsorgung ist nicht teuer und mit einem Profi an der Seite professionell und schnell erledigt. Gerne erstellen wir für Sie einen individuellen Festpreis, zugeschnitten auf Ihr Anliegen! Füllen Sie dazu einfach das Formular aus. Wir beraten Sie kostenfrei.

Kostenlose Beratung vom Profi

Asbestprüfung und Analyse

Kostengünstige Entsorgung

Mehr als 15 Jahre Erfahrung

Zertifizierter Fachbetrieb

Unverbindliches Angebot

Mit Klick auf den Button “Absenden" stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Jetzt kostenloses Angebot einholen