Asbestarbeiten sollten immer von einem Fachbetrieb durchgeführt werden.

Fachgerechte Asbestentsorgung
in Tübingen

Fachgerechte Sanierung und Entsorgung

Kostenlose Besichtigung & Beratung

Fachbetrieb für Asbest

Kostenloses Angebot einholen

Schritt 1 von 3

Kostenloses Angebot einholen

Schritt 1 von 3

Bewerbung | Zertifikat 9817349851455621

Fachbetrieb für Asbestsanierung und Asbestentsorgung

Fachbetrieb

TRGS 519 Sachkunde

Ausgebildete Mitarbeiter

Regelmäßige Fortbildung

Ihre Experten für die professionelle Asbestsanierung

Sie möchten Ihr Hausdach, Ihre Fassade oder die Garage sanieren und Asbest entfernen lassen? Oder möchten Sie Eternitplatten entsorgen fachgerecht entsorgen lassen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Asbest ist ein gesundheitsschädliches Material und darf daher nur von fachkundigen Personen entsorgt werden. Wir sind ein Fachbetrieb für Asbestentsorgung und verfügen über die notwendige Kompetenz und Erfahrung, um Ihr Problem schnell und fachgerecht zu lösen.

Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und lassen Sie uns Ihr Problem mit Asbest lösen. Wir sind schnell, zuverlässig und garantieren eine fachgerechte Entsorgung.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose Beratung und unverbindliches Angebot!

Asbestentsorgung Tübingen

Die Asbestbelastung von Gebäuden steht seit einigen Jahren im starken Fokus der Öffentlichkeit, wofür es sehr gute Gründe gibt. Asbest ist in Deutschland seit Oktober 1993 als Baustoff verboten, doch er wurde bis zu diesem Zeitpunkt in zahllosen Immobilien verbaut. Daher werden auch ständig bei Abriss-, Sanierungs- und Renovierungsarbeiten die tückischen Altlasten gefunden, nicht nur in privaten, sondern auch in öffentlichen sowie gewerblichen Gebäuden und Einrichtungen. Asbest, der in gebundener Form nicht unbedingt gefährlich ist, sofern man ihn nicht mechanisch durch Sägen, Schleifen, Bohren angreift, ist nicht immer leicht zu identifizieren und noch schwerer zu beseitigen. Diese Aufgaben dürfen in Deutschland nämlich nur zertifizierte Fachbetriebe übernehmen. Wir erklären Ihnen nachfolgend, was Sie zur Asbestkontamination, Analyse, Rückbau, Vermeidung und zur Asbestentsorgung in Tübingen wissen müssen.

Was ist Asbest und warum ist es gefährlich?

Bei Asbest handelt es sich um einen Oberbegriff für mehrere mineralische Silikat Gesteine mit einer Faserstruktur. Sie wurden schon in der Antike verwendet und bis ins 20. Jahrhundert gern als „Wunderfaser“ bezeichnet, weil sie die Eigenschaften von Gesteinen, mit denen von flexiblen Textilfasern vereinen. Diese Eigenschaften sind in der Tat bemerkenswert. Asbest ist hitze-, kälte-, säure- und laugenresistent, praktisch ewig haltbar, elastisch, sehr zugfest, günstig abzubauen, hochverfügbar und günstig zu verarbeiten. Es verwundert nicht, dass die Wunderfaser bis vor 30 Jahren so intensiv in vielen Bereichen genutzt wurde. Nachdem man aber seine Gefährlichkeit erkannt hat, stellt sich heute das Problem der professionellen Asbestentsorgung in Tübingen.

Asbest besteht aus gesundheitsgefährdenden, mikroskopisch kleinen Fasern, die im Verhältnis zu ihrem Durchmesser sehr lang sind. Sie lassen sich daher leicht einatmen und setzen sich in der Lunge fest, wo sie sich direkt in die kleinen Lungenbläschen bohren. Dies löst eine dauerhafte Entzündungsreaktion, eine anschließende Vernarbung und oft eine massive Funktionseinschränkung der Lunge aus, die als Asbestose bekannt ist. Daneben kann durch das Einatmen der giftigen Fasern auch Lungenkrebs auftreten. Die Asbestose entwickelt sich über rund 20 Jahre und führt dann oft zu vorzeitigen Todesfällen. Die deutschen Berufsgenossenschaften anerkennen die Krankheit schon länger, was in den letzten Jahren zu umfangreichen Opferentschädigungen geführt hat. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland infolge von durch Asbest verursachten Krankheiten wurde im Jahr 2021 auf rund 1.500 Betroffene geschätzt, die Zahl der gegenwärtig Erkrankten (2022) liegt bei mehreren Zehntausend. Daher ist es unabdingbar, bei der Asbestentsorgung in einem Gebäude höchst umsichtig vorzugehen.

Wie erkenne ich Asbest?

Der faserige Stoff wurde besonders zwischen 1960 und 1980 verbaut, wobei Asbest in unterschiedlichen Baukomponenten vorkommt, wie etwa Eternitplatten, Fußbodenbelägen, Fassaden- und Dachdämmungen sowie Garagendächern. Um das Gefährdungspotenzial zu beurteilen, unterscheidet man heute zwischen fest und schwach gebundenem Asbest. Letzterer setzt schneller Fasern frei. Hierfür sind aber auch die Art und Weise der Bearbeitung des asbesthaltigen Materials und bisherige Witterungseinflüsse, wie etwa Sturmbruch etc. ausschlaggebend. Zu erkennen sind die verschiedenen Arten des Asbests an einer weißen, gräulich-silbrigen, grünlichen oder bläulichen Färbung. Auch schwarze Bitumenkleber sind vielfach asbesthaltig. Der schwach gebundene Asbest wirkt faserig bis klebrig. Die fest gebundenen Asbestbeimischungen erkennen Sie optisch überwiegend nicht. Faserzementplatten (Markenname: Eternit) waren bis zum Herstellungsjahr 1990 fast immer asbesthaltig. Ein Bauteil mit der Kennzeichnung „AF“ ist grundsätzlich asbestfrei. Fußböden aus sogenannten „FloorFlex“-Platten enthalten in der Regel im Laufbelag und im Kleber Asbest. Für Laien ist die Identifizierung schwer. Wenden Sie sich an einen erfahrenen Asbestprofi, der für Sie anschließend die Asbestentsorgung in Tübingen übernehmen kann.

Wo findet man Asbest?

In Bauteilen mit schwach gebundenem Asbest kann dessen Anteil bis zu 90 % betragen. Diese Bauteile sind beispielsweise Hitze- und Kälteverkleidungen in großen Industriegebäuden. Im privaten Bereich enthalten Nachtspeicheröfen und Bodenbeläge aus Vinyl meist schwach gebundenen Asbest. Der fest gebundene Asbest ist mehrheitlich in Asbestzementprodukten zu finden. Das sind die genannten Eternitplatten, die als Fassaden- und Dachplatten zum Einsatz kamen, des Weiteren Blumenkästen, Fallrohre und Kabelkanäle. Es gibt noch mehr Anwendungen. Diese Bauteile dürfen keinesfalls angebohrt, gesägt oder geschliffen werden, dies setzt nämlich die gefährlichen Asbestfasern frei. Schon deshalb sollten Sie ein Gebäude mit Baujahr bis 1993 vor einer Sanierung, der gründlichen Renovierung oder gar dem Abriss dringend auf Asbest überprüfen lassen. Er galt damals als unverzichtbar. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sich in Ihren vier Wänden asbesthaltige Produkte befinden, sollten Sie sich an einen zertifizierten Fachmann wenden, der eine Asbestanalyse durchführt und sich um eine fachmännische Asbestentsorgung in Tübingen kümmern an. Bitte sehen Sie von Selbstversuchen ab, da diese schnell zur Gefahr werden können.

Was muss man bei der Asbestentsorgung in Tübingen beachten?

Asbesthaltige Materialien müssen bei speziellen Sondermülldeponien entsorgt werden. Da es sich um einen Gefahrenstoff handelt, der für Menschen und Umwelt hochgiftig ist, unterliegt der Umgang mit Asbest strengen gesetzlich vorgeschriebenen Richtlinien. Der falsche Umgang oder eine nicht vorschriftsgemäße Entsorgung wäre sonst eine Straftat nach § 326 StGB. Deshalb darf der Rückbau und die Asbestentsorgung in Tübingen nur von zertifizierten Unternehmen erfolgen, die den Sachkundenachweis nach TRGS 519 vorweisen können. Sämtliche Sanierungsarbeiten mit Asbest müssen bei der zuständigen Gemeinde im Vorfeld angemeldet und genehmigt werden. Die Arbeiten mit Asbest sind im Voraus sorgfältig zu planen und erfordern das Tragen von Schutzkleidung. Alle asbestbelasteten Bauelemente dürfen keineswegs in den Container geworfen werden, da sich bei Bruch oder Beschädigung die gefährlichen Fasern freisetzen und eine Gefahr für das Umfeld bedeuten. Das erschwert zum einen die Sanierungs- und Entsorgungsarbeiten und erfordert zum anderen mehr Zeit. Bedenken Sie daher, dass eine fachmännische Asbestentsorgung in Tübingen nicht mit dem Aufwand einer üblichen Haushaltsauflösung verglichen werden kann. Für ein solches Vorhaben brauchen Sie unbedingt einen kompetenten Ansprechpartner, der alle gesetzlichen Vorschriften einhält.

Wie gehe ich mit Asbest bei einem Hauskauf um?

Wenn Sie eine ältere Bestandsimmobilie erwerben möchten, sollten Sie im Vorfeld über die Asbestbelastung des Gebäudes informiert worden sein, denn der Verkäufer unterliegt der gesetzlichen Aufklärungspflicht. Allerdings muss ihm eine Asbestbelastung natürlich vorher bekannt sein. Bei Gebäuden mit Baujahr bis 1993 ist fast immer davon auszugehen, dass darin asbestbelastete Produkte verbaut wurden. Treffen Sie daher keine voreiligen Entscheidungen, sondern lassen das Objekt am besten von einem unabhängigen Sachverständigen unter die Lupe nehmen. Bedenken Sie, dass ein asbestbelastetes Immobilienobjekt früher oder später saniert werden muss und die Kosten für eine Asbestentsorgung schnell in die Höhe gehen können. Verhandeln Sie daher einen entsprechend geringen Kaufpreis und informieren Sie sich vor dem Kauf, wie viel Asbest sich in der Immobilie befindet und welche Kosten auf Sie zukommen werden. Kontaktieren Sie einen zertifizierten Asbestfachbetrieb, der Ihnen für die Asbestentsorgung in Tübingen ein unverbindliches Angebot erstellt.

Die Asbestprofis erledigen Ihre Asbestentsorgung in Tübingen

In Ihrer Immobilie befinden sich womöglich asbestbelastete Bauelemente, die Sie untersuchen lassen möchten? Sie brauchen einen erfahrenen und kompetenten Ansprechpartner für die Asbestentsorgung in Tübingen? Dann sind Sie bei den Asbestprofis richtig! Als Fachbetrieb nach TRGS 519 sind wir mit asbesthaltigen Materialien bestens vertraut und konnten zahlreichen Privat- und Firmenkunden helfen. Unser Team arbeitet sorgfältig, gründlich und zuverlässig – für ein sicheres Wohlbefinden in Ihren vier Wänden! Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Asbestprofis noch heute umfassend beraten. Wir übernehmen die Überprüfung Ihres Gebäudes auf eine Asbestbelastung und stehen Ihnen zuverlässig zur Seite! Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Bewerbung | Asbestprofis Team

Beratung & Angebot

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses unverbindliches Angebot für Ihre Asbestsanierung bzw. -entsorgung. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.
 
Walter Gierlinger
Telefon: 089 998 208 192
E: walter.gierlinger@asbestprofis.de

Unsere Leistungen

Wir haben uns auf die fachgerechte, sichere und preiswerte Asbestentsorgung spezialisiert. Daneben bieten wir Ihnen auch folgende Leistungen an:

  • Asbestsanierung
  • Asbestdemontage
  • Asbestentsorgung
  • Asbestbodensanierung
  • Eternitplatten entsorgen
  • Asbestfliesenkleber entfernen
Professionelle Asbestentsorgung
Professionelle Asbestentsorgung

Unsere Einsatzorte

Mit unseren mobilen Asbestteams sind wir regional und schnell in Bayern verfügbar.

Asbestentsorgung München
Asbestentsorgung Nürnberg
Asbestentsorgung Augsburg
Asbestentsorgung Ingolstadt
Asbestentsorgung Regensburg

Bewerbung | Zertifikat IGUTEC Asbest20200730 08463378 1
Bewerbung | Zertifikat IGUTEC Asbest20200730 08463378
Bewerbung | Zertifikat 9817349851455621
Bewerbung | 897189345234

Ihre Vorteile auf einen Blick

Professionelle Sanierung

Mit unserem erfahrenen Team und langjähriger Erfahrung lösen wir jedes kleine und große Asbestproblem.

Fachgerechte Entsorgung

Wir arbeiten mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben und Annahmestellen, die Asbest fachgerecht entsorgen.

Zuverlässige Ausführung

Wir halten uns an Vereinbarungen und Absprachen und sorgen so für eine zuverlässige Ausführung.

Fachbetrieb

Wir sind ein Fachbetrieb nach TRGS 519 für die Asbestsanierung und Asbestentsorgung.

Günstiger Preise

Dank unserer optimierten Prozesse und  besonderen Arbeitsmethode können wir Asbest besonders günstig entsorgen.

15 Jahre Kompetenz

Der Umgang mit Asbest erfordert viel Erfahrung. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung haben Sie einen erfahrenen Profi an Ihrer Seite.

Professionelle Asbestentsorgung mit Asbestprofis

Sie möchten Ihr Hausdach, Ihre Fassade oder die Garage sanieren und Asbest entfernen lassen? Oder möchten Sie Eternitplatten fachgerecht entsorgen lassen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Asbest ist ein gesundheitsschädliches Material und darf daher nur von fachkundigen Personen entsorgt werden. Wir sind ein Fachbetrieb für Asbestentsorgung und verfügen über die notwendige Kompetenz und Erfahrung, um Ihr Problem schnell und fachgerecht zu lösen. Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und lassen Sie uns Ihr Problem mit Asbest lösen. Wir sind schnell, zuverlässig und garantieren eine fachgerechte Entsorgung. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose Beratung und unverbindliches Angebot!

Das schreiben unsere Kunden

In 3 Schritten zum Angebot

1. Online Anfrage

Füllen Sie bitte online unser Kontaktformular aus und schildern Sie uns Ihr Asbestproblem.

2. Besichtigung vor Ort

Nach einem kurzen Telefonat vereinbaren wir mit Ihnen einen Besichtigungstermin vor Ort.

3. Kostenloses Angebot

Anschließend erhalten Sie unser Angebot für die fachgerechte Asbestentsorgung.